Definition Smart City


Bislang gibt es keine allgemein anerkannte Definition und nur wenige Definitionsvorschläge zu dem Begriff Smart City. In einer Studie für die Wiener Stadtwerke haben wir deshalb verschiedene Handlungsfelder und Ansätze zu Smart City analysiert und gemeinsam mit Experten aus Wien eine Definition für Smart City entwickelt:

Smart City bezeichnet eine Stadt, in der systematisch Informations- und Kommunikationstechnologien sowie ressourcenschonende Technologien eingesetzt werden, um den Weg hin zu einer postfossilen Gesellschaft zu beschreiten, den Verbrauch von Ressourcen zu verringern, die Lebensqualität der BürgerInnen und die Wettbewerbsfähigkeit der ansässigen Wirtschaft dauerhaft zu erhöhen – mithin die Zukunftsfähigkeit der Stadt zu verbessern. Dabei werden mindestens die Bereiche Energie, Mobilität, Stadtplanung und Governance berücksichtigt.

Elementares Kennzeichen von Smart City ist die Integration und Vernetzung dieser Bereiche, um die so erzielbaren ökologischen und sozialen Verbesserungspotenziale zu realisieren. Wesentlich sind dabei eine umfassende Integration sozialer Aspekte der Stadtgesellschaft sowie ein partizipativer Zugang.

Da diese Definition sehr kompakt und umfassend ist, wurde mit Blick auf zentrale Themen eine Konkretisierung vorgenommen. In Bezug auf Energie und Ressourcen impliziert Smart City für eine Stadt, dass sie

  • sich langfristig von Öl und anderen fossilen Energieträgern unabhängig macht,
  • neue Technologien im Bereich Infrastruktur, Gebäude, Mobilität, etc. intelligent vernetzt, um Ressourcen (Energie, Wasser, etc.) hocheffizient zu nutzen,
  • zukunftsfähige Mobilitätsformen und deren infrastrukturelle Voraussetzungen antizipiert und realisiert,
  • integrierte (Stadt)Planungsprozesse forciert (z.B. integrierte Energieplanung),
  • Platz für Innovationen und Erprobung von neuen Ideen schafft („living labs"),
  • die BürgerInnen bei der Umsetzung von Maßnahmen aktiv einbindet und beteiligt und damit den Weg zu einer klimafreundlichen und zukunftsfähigen Lebens- und Wirtschaftsweise ebnet.

Inzwischen wurden offensichtlich auf Grundlage dieser Definition vom Schweizer Bundesamt für Energie und in der Normungsroadmap Smart City ähnliche Definitionen formuliert (Vgl. Loew Rohde 2015).

(Zuletzt überarbeitet am 19.1.2015)

Quellen

Bundesamt für Energie (2014) Alles wird „smarter“ (online) www.smartcity-schweiz.ch/de/smart-city/ (22.12.2014)

Loew T, Rohde F (2015): Die Wiener Smart City Definition – Betrachtungen zu deren Verwendung. Working Paper. (Download)

VDE (2014) DKE/DIN Roadmap. Die deutsche Normungs-Roadmap Smart City. Version 1.0

Wiener Stadtwerke (Hrsg.) (2011): Smart City: Begriff, Charakteristika und Beispiele, Wien. (Verfasser: Friederike Rohde und Thomas Loew)

 

PDF Download
Download Studie: Smart City - Begriff, Charakteristika und Beispiele

Die Wiener Smart City Definition – Betrachtungen zu deren Verwendung

Die 2011 entwickelte Definition zu Smart City wird wiederholt zitiert und dient als Grundlage für weitere Definitionen. Es ist wichtig, dass Smart City nicht nur technologisch verstanden wird.

Download PDF